Waldemar versenkt den Paddel Klub

Am 23.02.15 ging es darum unsere deutliche Niederlage gegen den Paddel Klub im Hinspiel zu egalisieren. Die Relegation, oder den direkten Abstieg vor Augen, mussten wir endlich mal anfangen einen geileren Volleyball zu spielen. Im Hinspiel überzeugte der Gegner durch seine gute Abwehr und seinen sehr starken Angriff.

 Anpfiff um 20:15 und wir legten gleich los wie die Feuerwehr. Der Gegner lief noch etwas verwirrt auf dem Spielfeld herum, als wir mit erfolgreicher Abwehr, guten Zuspielen und starken und überlegten Angriffen den Gegner zerpflückten. Uns gelang fast alles und der Gegner konnte kaum ein Angriff von uns abwehren, so dass kaum lange Ballwechsel zustande kamen. Obwohl wir zum Ende hin noch etwas nachließen, gewannen wir den Satz locker zu 17. Im 2. Satz das gleiche Bild. Mit Ati im Zuspiel änderte sich im Spiel gar nichts. Wir dominierten den Gegner in allen Belangen. Waldemar hätte an dem Tag auch mit Händen auf dem Rücken und geschlossenen Augen jeden Ball beim Gegner untergebracht. Jedes Mal wenn der Ball in Richtung Außenangriff ging, hatte man ein gutes Gefühl und das zu Recht. Thomas brachte endlich wieder den „Paule-Baumann-Gedächtnisball“ beim Gegner unter und so war dieser Satz sogar noch schneller vorbei als der erste. Diesmal konnte der Gegner nur 14 Punkte auf seinem Konto verbuchen. Nochmal ein Wechsel für den 3. Satz. Familie Körtke kam aufs Feld. Auch hier wieder das gleiche Bild. Wir dominierten den Gegner und uns gelang einfach alles. Nachdem sich ein kleiner Schlendrian in der Satzmitte eingeschlichen hat, wurde kurzerhand umgestellt. Auch dieser Satz war wieder frühzeitig entschieden, so dass ich gerne eine Kiste Bier für meinen Sprungaufschlagversuch ausgeben werde. 25:19 im 3. Satz und den Gegner aus der Halle geschossen. Starke Aufschläge, starke Angriffe, eine solide Abwehr, ein überlegtes Zuspiel und die erneut gute Laune bei uns, machten es dem Gegner unmöglich ihre starken Angreifer einzusetzen.

Den Relegationsplatz haben wir nun sicher. Wir spielen jetzt nochmal gegen den TSV Horst. Auch dort werden wir nochmal alles versuchen und dann warten wir ab, was die anderen Mannschaften so machen und werden am Ende hoffentlich den Klassenerhalt auch ohne Relegation schaffen.

Florian Jacob


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Zusätzliche Informationen