Lehrte auf großer Fahrt!

Am 25.01.15 machten wir uns auf den Weg nach Südwinsen, mit Abstand die weiteste Fahrt in dieser Saison. Vielen Dank an Kristin, die Trainer und Spielerinnen sicher zum Spielort und zurück brachte. Leider kam einer unserer Gegner nicht, so dass wir nur gegen Krähenwinkel spielen durften. Die Organisatoren aus Südwinsen stellten ihre Mannschaft aber noch für ein Freundschaftsspiel zur Verfügung. So lohnte sich die Auswärtsfahrt doch noch.

 Im ersten Spiel gegen den TUS KK, machten wir ein sehr gutes Spiel, aber unser Gegner ließ nicht viel zu und unsere guten Aktionen wurden selten mit Punkten belohnt. Hart umkämpft, aber dennoch eindeutig verloren wir den ersten Satz. Im 2. Satz konnten wir noch eine Schippe drauflegen und unser Gegner konnte die Konzentration nicht so aufrechterhalten. Ein Unentschieden gegen den Favoriten war mehr als erwartet und den Mädels war die Freude anzusehen.

Das Freundschaftsspiel gegen Südwinsen sollte nicht viel einfacher werden. Im ersten Satz lief bei uns alles zusammen. Unsere Aufschläge kamen gut, die Feldverteidigung zeigte gute Aktionen und die gute Laune wurde immer besser. Der erste Satz konnte eindeutig gewonnen werden. Kaum zu glauben, wie wir den ersten Satz dominierten. Auch im 2. Satz machten wir alles richtig und schnell konnten wir uns einen großen Vorsprung sichern. Beim Stand von 16:6 nahm der Gegner eine Auszeit, der nächste Aufschlag wurde verschlagen und so wendete sich das Spiel nochmal. In den Köpfen der Spielerinnen war das Spiel schon gewonnen und dem Gegner wurde nicht mehr viel Beachtung geschenkt. Mit den Gedanken beim Sieg und der Freude über den gelungenen Spieltag, ließ die Konzentration leider nach. Kaum ließen wir etwas nach, witterte der Gegner eine Chance und wurde auf einmal bärenstark. Wir hatten noch viele gute Ballwechsel und noch mehr gute Chancen zu punkten, aber im 4. Satz des Tages sollte es wohl nicht mehr sein. Spiegelverkehrt zum ersten Spiel gewannen wir den ersten Satz deutlich und gaben den zweiten Satz ganz knapp ab.

Trotzdem war der Spieltag spielerisch ein voller Erfolg und noch mehr freuten sich Trainer und Spielerinnen über die mannschaftliche Geschlossenheit.

Florian Jacob


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Zusätzliche Informationen