„Gewinnen- aber bitte nicht erst wieder im Tie-Break“…

… das war das Motto für das 8. Punktspiel der 1. Damen-Volleyballerinnen vom LSV in der Sporthalle gegen GfL Hannover IV am 31.01.2015. Mit einem Kader von 12 Spielerinnen und dem Trainer Sebastian Schulz war schon mal eine gute Basis vorhanden.

Mit der Aufstellung mit Nicole als Zuspielerin, Kathi und Martina als Mittelangreiferin, Gianna und Jacqueline als Außenangreiferin und Steffi als Diagnonalspielerin ging es mit dem ersten Aufschlag los. Mit einer Aufgabenserie von Nicole und Steffi wurden viele Punkte geholt, ebenso mit starken und variablen Angriffen von den anderen Spielerinnen nach sauberen Annahmen, gutem Zuspiel und starker Abwehr. So füllte sich das Punktekonto im ersten Satz. Einfach verdiente Punkte gab es zudem vom GfL durch viele Aufgaben ins Aus. Nach einer konstanten Leistung stand es dann am Ende des Satzes 25:11 für den LSV.

Auch der zweite Satz starte wie der erste Satz beendet wurde. Starke Aufgaben, Abwehr, Angriffe, Zuspiel- alles passte. Das Ziel war nah und greifbar. Es war spürbar, dass der GfL auch gewinnen wollte, sie wehrten sich immer mehr- aber auch am Ende des zweiten Satzes hieß der Sieger LSV.

Im dritten und vierten Satz änderte sich das Bild. Der GfL brachte gute Aufgaben und Angriffe. Die Gegenwehr vom LSV war stark, es wurden Bälle gekratzt, geschlagen und gelegt- leider reichte dies nicht aus. Es wurden mehrere Wechsel vorgenommen (Biene und Julia S.), um einigen Spielerinnen mal eine kurze Pause zu gönnen und „frischen Wind“ ins Spiel zu bringen. Die Sätze endeten für den LSV knapp mit 23:25 und 25:27. Und so hieß es jetzt „alles oder nichts- die zwei Punkte gehören uns!“ Der Weg in den 5. Satz war also mal wieder der einzige Weg zu den Punkten…

Mit einer Haltung „scheiß egal wie, wir holen uns die Punkte“ ging es mal wieder (zum 4. Mal in dieser Saison) in den Tie-Break. Alle Spielerinnen des LSV fanden ihre Form vom 1. Und 2. Satz wieder, es wurde wiedermal gepunktet, dank einer variablen und konstanten Spielweise- so wie der Trainer sich das wünscht. Dies wurde mit einem Ergebnis von 15:8 für den LSV belohnt. Resultat der bisherigen Saison: Immer noch ungeschlagen- jetzt muss aber auch der erste Platz in der Tabelle her!

Das nächste Mal geht es am 07.02.2015 um 15.00 Uhr gegen den TSV Hemmingen-Westerfelde (Sporthalle Hemmingen) in den Kampf um den Aufstieg!

 

Anja Rudolph


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Zusätzliche Informationen